Betriebssanitätsdienst

Lassen Sie sich durch ein individuell auf Ihre Wünsche oder Bedürfnisse angepasstes Konzept überzeugen. Nach DGUV Vorschrift 1 ist ein Betriebssanitätsdienst erforderlich in Betrieben mit:

- mehr als 1500 anwesenden Versicherten,
- mehr als 250 anwesenden Versicherten, wenn Art, Schwere und Zahl der Unfälle dies erfordert,
- mehr als 100 anwesende Versicherte auf Baustellen.

Unser Service

- Bereitstellung eines Betriebssanitäters gem. BGG 949 (an 365 Tagen – 24h am Tag)
- Dokumentation nach DGUV Vorschrift 1
- Einsatzmaterial nach DIN 13155 (Sanitätsdienst)
- Einsatzmaterial nach DIN 13232:2011 (Rettungsdienst)
- Zusätzliche Behandlungsleistungen
- Organisation der zuständigen D-Arzt Listen und Klinken
- Übernahme der mobilen Notrufzentrale
- Organisation: Aushang Erste Hilfe nach DGUV Information 204-001
- Organisation: Aushang Anleitung Erste Hilfe nach DGUV Information 204-006
- Organisation der Transporte (Zuführung Heilbehandlung)
- Jährliche Unterweisung und Dokumentation nach §4 DGUV Vorschrift 1 Verhalten der Versicherten bei Notfällen/Unfällen (DGUV Information 204-022)

Wichtig für Sie:

Der Unternehmer darf als Betriebssanitäter nur Personen einsetzen, die von Stellen ausgebildet worden sind, welche von der Berufsgenossenschaft in personeller, sachlicher und organisatorischer Hinsicht als geeignet beurteilt werden. Die Ausbildungen im Rettungsdienst sind zwar als medizinisch hochwertiger zu beurteilen, entsprechen im rechtlichen Sinne aber nicht der Ausbildung zum Betriebssanitäter. Überprüfen Sie bei der Auswahl Ihres Betriebssanitätsdienstes stets, ob es sich um echte Betriebssanitäter handelt, um den Anforderungen der deutschen gesetzlichen Unfallversicherungen gerecht zu werden und somit weiter Ihren Anspruch auf Haftungsfreiheit geltend machen können.